• Ist eine Disziplin der Osteopathie, die mit einer speziellen sehr feinen Technik einwirkt auf das Gehirn, auf das Nervensystem
  • Die Wechselbeziehung Faszien – Nervensystem, erlaubt eine Beeinflussung der Nerven durch die Faszienbehandlung und umgekehrt reagiert der Tonus der Fasziengewebe auf die Gehirn und ZNS Behandlung
  • Ist eine Therapie der Funktionseinheit Kopf, Wirbelsäule, Kreuzbein
  • Ist eine Therapie des Kiefergelenks (Temporo-Mandibular-Gelenk)
  • Ist Therapie der Körperfaszien, des speziellen Bindegewebes.
Traumatische Ereignisse wie Unfälle, Krankheiten, Läsionen von Geweben, aber auch Stress lassen das CranioSacrale System aus dem Gleichgewicht geraten. Dies hat Auswirkungen auf das körperliche und seelische Wohlbefinden, sowie die gesamte Gesundheit. CranioSacrale Körpertherapie schafft Voraussetzungen für Klarheit und inneres Wachstum. Der Behandler richtet je nach Art der Symptome seinen Focus auf Teile des CranioSacralen Systems, zum Beispiel auf den Kopf (lat. 'cranium'), auf die Gewebe um die Wirbelsäule oder auf die Bewegungen des Kreuzbeins (lat. 'sacrum'). Er konzentriert sich auf den Liquor in den Hirn- und Rückenmarksräumen und unterstützt den Körper darin, Druckunterschiede der flukturierenden Flüssigkeiten auszugleichen. Dies hat u.a. eine tief entspannende Wirkung auf das Nervensystem. Der Behandler harmonisiert auch in einer craniosakralen Behandlung den Tonus der Faszien die überall im Körper vorkommen (Rubrik Wissen / Faszien). Er erspürt die Beweglichkeit der Knochen und arbeitet daran, die freie Beweglichkeit der Gelenke wieder herzustellen. Er überprüft die Schädelnahtbewegungen im Zusammenspiel mit den natürlichen Rhythmen des craniosacralen Systems. Spannungen in den Häuten die das Rückenmark umhüllen  und in den Hirnhäuten werden abgebaut. Das vegetative Nervensystem wird während craniosacraler Arbeit immer intensiv angesprochen und ausbalanciert.
  • orthopädischen Problemen (Gelenk- und Wirbelsäulenproblematiken der HWS, BWS und LWS),
  • Behandlung von Folgeerscheinungen nach Unfällen und Operationen (innere und äußere Narben, verkürzte Faszien), Stress und psychosomatischen Krankheiten,
  • Gewebeläsionen und Traumata (auch emotionale Traumata),
  • Kiefergelenksbeschwerden und vor kieferorthopädischen Eingriffen,
  • Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern,
  • präventiven Maßnahmen für alle Stauungen von Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Liquor),
  • Migräne und anderen Formen von Kopfschmerzen.

Die Liste nennt nur einige Beispiele und ist deshalb nicht vollständig.
Stacks Image 8391
Rebalancing Faszienarbeit ist
eine vielseitige, belebende
und ganzheitliche Behandlungsform
Stacks Image 8398
Wenn Sie möchten können
Sie die Rebalancing
Faszientherapie
bei mir auch lernen
Preise für meine
Therapien

Selbstzahler
80,- €   1 Stunde

Privatversicherte
90,- €   1 Stunde

Lange Behandlung
95,- €   1 ½ Stunden

Erstbehandlung,
Anamnese Dauer
95,- €   1 ½ Stunden


Anfragen bitte bei
Praxis Palkovich
Kaiser-Friedrich
Promenade 1
61348 Bad Homburg


Termine unter
Fon
06172 - 138597
Fax 06172 - 138 596
mobil 
0163 - 718 67 45

E-Mail


Ich habe Ihre Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an bodyworks@palkovich.de widerrufen.

Autoreply
From
Subject
HTML Body
Stacks Image 8552

2018 © Stefan Palkovich         Impressum         Datenschutz         Links & Friends        Webdesign

  • Ist eine Disziplin der Osteopathie, die mit einer speziellen sehr feinen Technik einwirkt auf das Gehirn, auf das Nervensystem
  • Die Wechselbeziehung Faszien – Nervensystem, erlaubt eine Beeinflussung der Nerven durch die Faszienbehandlung und umgekehrt reagiert der Tonus der Fasziengewebe auf die Gehirn und ZNS Behandlung
  • Ist eine Therapie der Funktionseinheit Kopf, Wirbelsäule, Kreuzbein
  • Ist eine Therapie des Kiefergelenks (Temporo-Mandibular-Gelenk)
  • Ist Therapie der Körperfaszien, des speziellen Bindegewebes.
Traumatische Ereignisse wie Unfälle, Krankheiten, Läsionen von Geweben, aber auch Stress lassen das CranioSacrale System aus dem Gleichgewicht geraten. Dies hat Auswirkungen auf das körperliche und seelische Wohlbefinden, sowie die gesamte Gesundheit.

CranioSacrale Körpertherapie schafft Voraussetzungen für Klarheit und inneres Wachstum. Der Behandler richtet je nach Art der Symptome seinen Focus auf Teile des CranioSacralen Systems, zum Beispiel auf den Kopf (lat. 'cranium'), auf die Gewebe um die Wirbelsäule oder auf die Bewegungen des Kreuzbeins (lat. 'sacrum'). Er konzentriert sich auf den Liquor in den Hirn- und Rückenmarksräumen und unterstützt den Körper darin, Druckunterschiede der flukturierenden Flüssigkeiten auszugleichen.

Dies hat u.a. eine tief entspannende Wirkung auf das Nervensystem. Der Behandler harmonisiert auch in einer craniosakralen Behandlung den Tonus der Faszien die überall im Körper vorkommen (Rubrik Wissen / Faszien). Er erspürt die Beweglichkeit der Knochen und arbeitet daran, die freie Beweglichkeit der Gelenke wieder herzustellen.

Er überprüft die Schädelnahtbewegungen im Zusammenspiel mit den natürlichen Rhythmen des craniosacralen Systems. Spannungen in den Häuten die das Rückenmark umhüllen  und in den Hirnhäuten werden abgebaut. Das vegetative Nervensystem wird während craniosacraler Arbeit immer intensiv angesprochen und ausbalanciert.
  • orthopädischen Problemen (Gelenk- und Wirbelsäulenproblematiken der HWS, BWS und LWS),
  • Behandlung von Folgeerscheinungen nach Unfällen und Operationen (innere und äußere Narben, verkürzte Faszien), Stress und psychosomatischen Krankheiten,
  • Gewebeläsionen und Traumata (auch emotionale Traumata),
  • Kiefergelenksbeschwerden und vor kieferorthopädischen Eingriffen,
  • Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern,
  • präventiven Maßnahmen für alle Stauungen von Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Liquor),
  • Migräne und anderen Formen von Kopfschmerzen.

Die Liste nennt nur einige Beispiele und ist deshalb nicht vollständig.
Stacks Image 8219

© 2018 Stefan Palkovich
  • Ist eine Disziplin der Osteopathie, die mit einer speziellen sehr feinen Technik einwirkt auf das Gehirn, auf das Nervensystem
  • Die Wechselbeziehung Faszien – Nervensystem, erlaubt eine Beeinflussung der Nerven durch die Faszienbehandlung und umgekehrt reagiert der Tonus der Fasziengewebe auf die Gehirn und ZNS Behandlung
  • Ist eine Therapie der Funktionseinheit Kopf, Wirbelsäule, Kreuzbein
  • Ist eine Therapie des Kiefergelenks (Temporo-Mandibular-Gelenk)
  • Ist Therapie der Körperfaszien, des speziellen Bindegewebes.
Traumatische Ereignisse wie Unfälle, Krankheiten, Läsionen von Geweben, aber auch Stress lassen das CranioSacrale System aus dem Gleichgewicht geraten. Dies hat Auswirkungen auf das körperliche und seelische Wohlbefinden, sowie die gesamte Gesundheit. CranioSacrale Körpertherapie schafft Voraussetzungen für Klarheit und inneres Wachstum. 

Der Behandler richtet je nach Art der Symptome seinen Focus auf Teile des CranioSacralen Systems, zum Beispiel auf den Kopf (lat. 'cranium'), auf die Gewebe um die Wirbelsäule oder auf die Bewegungen des Kreuzbeins (lat. 'sacrum'). Er konzentriert sich auf den Liquor in den Hirn- und Rückenmarks-räumen und unterstützt den Körper darin, Druckunterschiede der flukturierenden Flüssigkeiten auszugleichen. Dies hat u.a. eine tief entspannende Wirkung auf das Nervensystem.

Der Behandler harmonisiert auch in einer craniosakralen Behandlung den Tonus der Faszien die überall im Körper vorkommen (Rubrik Wissen / Faszien). Er erspürt die Beweglichkeit der Knochen und arbeitet daran, die freie Beweglichkeit der Gelenke wieder herzustellen. Er überprüft die Schädelnahtbewegungen im Zusammenspiel mit den natürlichen Rhythmen des craniosacralen Systems. Spannungen in den Häuten die das Rückenmark umhüllen  und in den Hirnhäuten werden abgebaut. Das vegetative Nervensystem wird während craniosacraler Arbeit immer intensiv angesprochen und ausbalanciert.
  • orthopädischen Problemen (Gelenk- und Wirbelsäulenproblematiken der HWS, BWS und LWS),
  • Behandlung von Folgeerscheinungen nach Unfällen und Operationen (innere und äußere Narben, verkürzte Faszien), Stress und psychosomatischen Krankheiten,
  • Gewebeläsionen und Traumata (auch emotionale Traumata),
  • Kiefergelenksbeschwerden und vor kieferorthopädischen Eingriffen,
  • Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern,
  • präventiven Maßnahmen für alle Stauungen von Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Liquor),
  • Migräne und anderen Formen von Kopfschmerzen.

Die Liste nennt nur einige Beispiele und ist deshalb nicht vollständig.
Stacks Image 8936
Fon     
06172 - 138597

Fax     
06172 - 138 596

mobil  
0163 - 718 67 45

E-Mail direkt

© 2018 BodyWorks
    Stefan Palkovich
 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und benutzerfreundlich zu machen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu - genauere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung